Login:
Passwort:

 SEMINARLEITER 

Wir sind "Rohren"

Das Journalisten-Seminar ist keine kommerzielle Veranstaltung. Es wird stattdessen durch die Agentur für Arbeit Aachen, durch einen Förderverein aus ehemaligen Teilnehmern und durch das ehrenamtliche Engagement vieler Profis ermöglicht.



Astrid Adrian
... hat als freie Journalistin lange Zeit für den Kölner Stadtanzeiger gearbeitet. In Rohren betreut sie die Zeitungs- und die Nachrichtenredaktion. Von ihr erfahren die Teilnehmer, wie komplizierte Dinge einfach und verständlich formuliert werden, welche Überschriften neugierig machen oder welche Themen überhaupt ins Blatt kommen.



Ulrich Adrian
"PLENUM" - 1990 dröhnte dieser Ruf zum ersten Mal durch das Haus des Eifelvereins in Monschau-Rohren. Seitdem hat der ARD-Korrespondent (Warschau, New York, Washington) mit viel Engagement jungen Leuten auf die Sprünge geholfen, ihren Weg in die "Bundesliga" des Journalismus zu finden. Der TV-Profi zeigt den Teilnehmern zum Beispiel, wie sie die Aufregung vor der Kamera vergessen und souverän jede Live-Situation meistern.


Heiner Apel
... ist Sprechwissenschaftler an der RWTH Aachen und damit unser Experte für den richtigen Umgang mit dem "Instrument Stimme". Vor der dreistündigen Radiosendung zeigt er den Jungjournalisten, wie sie trotz Aufregung und Lampenfieber ruhig bleiben und souverän lange Interviews und Moderationen überstehen.



Michael Latz
... hat seine erste Radio-Live-Schalte aus einer Telefonzelle in Rohren abgesetzt - und zwar 1997 bei Rohren 08. Inzwischen arbeitet der ehemalige Teilnehmer als freiberuflicher Hörfunkjournalist unter anderem für den NDR. In Rohren hilft er den Teilnehmern bei der Gestaltung der Radio-Sendung und trainiert mit ihnen den Alltag in einer Nachrichten-Redaktion.


Theresa Tropper
... ist freie Mitarbeiterin bei der Deutschen Welle. Während des Seminars betreut sie die Onlineredaktion und bereitet die Teilnehmer auf die TV-Sendung vor. Auch sie gehört zu den ehemaligen Teilnehmern und war bei Rohren 15 dabei.